Wolfgang Wöller

Publikationen 2010-8/2016

 

Bücher

Herzog W, Kruse J, Wöller W (im Druck). Psychosomatik. Erkennen – Erklären – Behandeln. Stuttgart: Thieme.

 

Reddemann L, Wöller W (im Druck) Komplexe posttraumatische Belastungsstörung. Göttingen: Hogrefe.

 

Wöller W (2014). Bindungstrauma und Borderline-Störung. Stuttgart: Schattauer.

 

Wöller W, Kruse J (Hrsg) (2014). Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Basisbuch und Praxisleitfaden. 4. Aufl. Stuttgart: Schattauer.

 

Wöller W (2013). Trauma und Persönlichkeitsstörungen. Ressourcenbasierte psychodynamische Therapie. 2. Auflage. Stuttgart: Schattauer.

 

Flatten G, Gast U, Hofmann A, Knaevelsrud C, Lampe A, Liebermann P, Maercker A, Reddemann L, Wöller W (2013). Posttraumatische Belastungsstörung. S3-Leitlinie und Quellentexte. Stuttgart: Schattauer.

 

 

Zeitschriftenartikel

Wöller W (2016). Assoziationsmodell als drittes psychodynamisches Therapiemodell neben dem Konflikt- und Strukturmodell? Psychotherapeut 61: 66-71

 

Wöller W (2016). Der ausreichend gute Therapeut. Psychotherapeut 61: 105-109

 

Reddemann L, Wöller W (2015). Psychodynamische Verfahren. In: Seidler GH, Freyberger HJ, Maercker A (Hrsg). Handbuch der Psychotraumatologie. 2. Auflage. Stuttgart: Klett-Cotta.

 

Kruse J, Wöller W (2015). Verbesserung von Interaktionserfahrungen im Kontext der psychodynamischen Psychotherapie. In: Rief W, Henningsen P (Hrsg). Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Stuttgart: Schattauer.

 

Pape W, Wöller W (2015). Niedrig dosiertes Naltrexon in der Behandlung dissoziativer Symptome. Nervenarzt; 86: 346-351

 

Wöller W (2015). Neuere psychodynamische Theorien und Modelle zu Traumfolgestörungen. In: Egle UT, Joraschky P, Lampe A, Seiffge-Krenke I, Cierpka M (Hrsg). Sexueller Missbrauch, Misshandlung, Vernachlässigung. Erkennung, Therapie und Prävention der Folgen früher Stresserfahrungen. 4., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Schattauer.

 

Wöller W (2015). Ressourcenorientierte Psychotherapie. Ärztliche Psychotherapie 4: 190-191.

 

Wöller W (2014). Sexuelle Traumatisierung. Psychodynamische Aspekte. PiD – Psychotherapie im Dialog; 15(01): 22-26

 

Wöller W (2014). Depersonalisierung. In: Mertens W (Hrsg). Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe. 4. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer; 160-161.

 

Schleu A, Schreiber-Willnow K, Wöller W (Hrsg) (2014). Verwickeln und Entwickeln. Ethische Fragen in der Psychotherapie. Frankfurt: VAS-Verlag

 

Joksimovic L, Wöller W, Kunzke W (2013). Pharmakotherapeutische Interventionen in der Psychotherapie von schweren Traumafolgestörungen: Grundsätzliche Überlegungen anhand einer Fallstudie. Z Psychosom Med Psychother 59, 378–384.

 

Wöller W (2013). Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie – Ein Adoptivkind der Psychoanalyse? Agora. Sonderheft 30. Jubiläum des Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e.V., 34-37.

 

Wöller W (2012). Geleitwort zur 3. Auflage. In: Eschenröder CT, Wilhelm-Gößling C (Hrsg). Energetische Psychotherapie – integrativ. 3. Auflage. Tübingen: dgvt-Verlag; 7-8.

 

Wöller W, Leichenring F, Lewke F, Kruse J (2012). Psychodynamic psychotherapy for posttraumatic stress disorder related to childhood abuse – Principles for a treatment manual. Bulletin of the Menninger Clinic 76: 69-93.

 

Wöller W (2012). Geleitwort I. In: Trautmann-Voigt S, Voigt B: Grammatik der Körpersprache. Ein integratives Lehr- und Arbeitsbuch zum Embodiment. 2. Auflage. Stuttgart: Schattauer.

 

Wöller W (2012). Integration von EMDR in die Psychodynamische Therapie. EMDRIA-Rundbrief Nr. 25: 22-32.

 

Tress W, Wöller, W, Kruse J (2011). Persönlichkeitsstörungen. In: Adler RH, Herzog W, Joraschky P, Köhle K, Langewitz W, Söllner W, Wesiak W (Hrsg). Uexküll – Psychosomatische Medizin. Theoretische Medizin und klinische Medizin. 7., komplett überarbeitete Auflage; 712-723

 

Flatten G, Gast U, Hofmann A, Knaevelsruf C, Lampe A, Liebermann P, Maercker A, Reddemann L, Wöller W (2011). S3-Leitlinie Posttraumatische Belastungsstörung ICD-10: F43.1. Trauma & Gewalt; 5: 202-2011

 

Reddemann L, Wöller W (2011). Psychodynamische Verfahren. In: Seidler GH, Freyberger HJ, Maercker A (Hrsg). Handbuch der Psychotraumatologie. Stuttgart: Klett-Cotta.

 

Joksimovic L, Wöller W, Happ M, Tress W, Kruse J (2011). Gruppentherapeutische Interventionen bei traumatisierten Flüchtlingen. Gruppenpsychother Gruppendynamik; 47: 192 – 210.

 

Wöller W, Kruse J (2011). Psychodynamische Psychotherapieverfahren. In: Senf W, Broda M (Hrsg). Praxis der Psychotherapie. 5. Auflage. Stuttgart: Thieme; 191-198.

 

Wöller, W. (2010). Gruppenpsychotherapie bei traumatisierten Patienten. Editorial. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 46: 1-3

 

Wöller, W. (2010). Gruppenpsychotherapie bei traumatisierten Patienten – Konzepte und Stand der Forschung. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 46, 4-21

 

Wöller W (2010). Therapiekonzeption für traumatisierte Patienten mit schweren Persönlichkeitsstörungen. Psychotherapeut 10: 6-11

 

© Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e.V.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, damit Sie die Seite besser nutzen können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen