Bernd Nitzschke

Bücher

Roland Kaufhold, Bernd Nitzschke: (Hg.): Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung 16, 2012, Heft 1 – Schwerpunktthema: Jüdische Identitäten in Deutschland nach dem Holocaust. Pabst Science Publishers (Lengerich). 2012

Nitzschke, B. (Hg.): Die Psychoanalyse Sigmund Freuds. Konzepte und Begriffe. VS-Verlag (Wiesbaden). 2011

Felber, W. Götz von Olenhusen, A., Heuer, G. M., Nitzschke, B. (Hg.): Otto Gross, Psychoanalyse und Expressionismus. 7. Internationaler Otto Gross Kongress Dresden, 3. bis 5. Oktober 2008. Marburg (LiteraturWissenschaft.de). 2010

Karl Fallend/Bernd Nitzschke (Hg.): Der “Fall” Wilhelm Reich. Beiträge zum Verhältnis von Psychoanalyse und Politik. Erstausgabe: Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. (1997; vergriffen). Neuausgabe: Psychosozialverlag, Giessen (2002).

 

Wissenschaftliche Aufsätze

Bernd Nitzschke: Vom Umgang mit Fremden & Fremdem – Dargestellt an Beispiel des Films „Jagdszenen aus Niederbayern“ von Peter Fleischmann nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Martin Sperr. Werkblatt – Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 33, Heft 1, 2016, S. 43-54.

 

Bernd Nitzschke: Sieg oder Niederlage? Die Einsamkeit des Langstreckenläufers. Über einen Film von Tony Richardson. Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung 19, 2015, S. 279-286.#

 

Bernd Nitzschke: Zweierlei Heimat. Über einen Raubüberfall in Hessen 1822 und einen Film, der anderthalb Jahrhunderte danach gedreht wurde. Volker Schlöndorff zum 75. Geburtstag. Werkblatt – Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 31, Heft 2, 2014, S. 271-278.

 

Bernd Nitzschke: „Wir und der Tod“ – hundert Jahre später. Ein Nachtrag zu einem Vortrag Sigmund Freuds aus dem Ersten Weltkrieg. In: H. Hierdeis (Hg.).: Wie hältst du’s mit dem Tod? Erfahrungen und Reflexionen in der Psychoanalyse. Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2014, S. 56-75.

 

Bernd Nitzschke: Verrat und Verleumdung an Wilhelm Reich oder Die Rettung der Psychoanalyse unter Hitler – Psychoanalyse und Nationalsozialismus vor und nach 1945. In: R. Vogt (Hg.): Verleumdung und Verrat. Dissoziative Störungen bei schwer traumatisierten Menschen als Folge von Vertrauensbrüchen. Kröning (Asanger) 2014, S. 36-51.

 

Bernd Nitzschke: Es [Stichwortartikel]. In: W. Mertens (Hg.): Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe. 4., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart (Kohlhammer) 2014, S. 234-240.

 

Bernd Nitzschke: [Stichwortartikel] Stekel, Wilhelm. In: Neue Deutsche Biographie. Hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bd. 25. Berlin (Duncker & Humbolt) 2013, S. 235f.

 

Bernd Nitzschke: Intelligenz und Mut in der Genderperspektive. In: Boothe, B., Riecher-Rössler, A. (Hg.): Frauen in Psychotherapie. Grundlagen – Störungsbilder – Behandlungskonzepte. Stuttgart (Schattauer) 2013, S. 458-470.

 

Bernd Nitzschke: Die Psychoanalyse in der NS-Zeit. Ein Wendepunkt mit Folgen. Agora – Düsseldorfer Beiträge zu Psychoanalyse und Gesellschaft 19 (Heft 21), 2013, S. 17-21.

 

Bernd Nitzschke: Über Machtstrukturen und Machtverhältnisse in psychoanalytischen Institutionen. Dargestellt am Beispiel der Geschichte der Psychoanalyse unter Hitler und der Aufbereitung dieser Geschichte nach 1945. In: Bruder, K.-J., Bialluch, C., Lemke, B. (Hg.): Sozialpsychologie des Kapitalismus – heute. Zur Aktualität Peter Brückners. Giessen (Psychosozial-Verlag), 2013, S. 117-130.

 

Bernd Nitzschke: Dämonen lassen mit sich reden. Geschichte der Psychologie – Psychoanalyse. Gehirn & Geist. Basiswissen 1, 2012, S. 40-45.
Bernd Nitzschke: Affektregulation und Begrenzung der Wünsche: „Kulturarbeit etwa wie die Trockenlegung der Zuydersee“. Anmerkungen zu Freud und Fechner. In: Boothe, B., Cremonini, A., Kohler, G. (Hg.): Psychische Regulierung, kollektive Praxis und der Raum der Gründe. Würzburg (Königshausen & Neumann) 2012, S. 245-265.

 

Bernd Nitzschke: Psychoanalyse und Nationalsozialismus. Verbot oder Anpassung? Bruch oder Kontinuität? Phase 2 – Zeitschrift gegen die Realität, Nr. 41 / 2012, S. 16-21.

 

Bernd Nitzschke: Es [Stichwortartikel]. In: Niemeyer, C. (Hg.): Nietzsche-Lexikon, 2. Aufl. Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2011, S. 101f.

 

Bernd Nitzschke: Beigel, Hugo Georg(e). Österreichisches Biographisches Lexikon ab 1815 (2. überarbeitete Auflage – online). Wien (Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften) 2011. Zugriff unter: http://www.biographien.ac.at/oebl?frames=yes

 

 

Bernd Nitzschke: Psychoanalytiker, Paradiessucher, Revolutionär Otto Gross. Auf dem Weg in den Abgrund die Freiheit und das Glück vor Augen. Werkblatt – Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 28 (Heft 66) 2011, S. 104-118.

 

Bernd Nitzschke: Solution and Salvation. Daniel Paul Schreber’s “Cultivation of Femininity”. European Journal of Psychoanalysis 31, 2010 (Nr. II), p. 121-140.

 

 

Buchbesprechungen

Bernd Nitzschke: [Rezension] Hale Usak-Sahin: Psychoanalyse in der Türkei. Eine historische und aktuelle Spurensuche. Gießen 2013. Psyche 70, 2016, S. 381-384.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension]Brigitte Boothe (Hg.): Wenn doch nur – ach hätt’ ich bloß. Die Anatomie des Wunsches. Zürich 2013. texte – psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik 2015 (Heft 3), S. 76-79.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Sigmund Freud, Oskar Pfister: Briefwechsel 1909-1939 (hrsg. von I. Noth in Verbindung mit C. Morgenthaler). Zürich 2014.

literaturkritik.de 2015 (Nr. 3). Aufruf unter:

http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=20331&ausgabe=201503

 

Bernd Nitzschke: Verliebt, verlobt, verzweifelt: Ein Buchessay zum zweiten Band der Brautbriefe von Sigmund Freud und Martha Bernays. psychosozial 37 (Nr. 138/Heft IV), 2014, S. 137-142.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Helmut Dahmer: Libido und Gesellschaft. Studien über die Freudsche Linke. Dritte, erweiterte Auflage. Münster 2012. Psyche 68, 2014, S. 162-175.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Andreas Peglau: Unpolitische Wissenschaft? Wilhelm Reich und die Psychoanalyse im Nationalsozialismus. Giessen 2013. Psyche 68, 2014, S. 162-175.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Sigmund Freud, Martha Bernays: Die Brautbriefe, Band 2. Unser „Roman in Fortsetzungen“. Juli 1883-Dezember 1883 (hg. von Gerhard Fichtner, Ilse Grubrich-Simitis und Albrecht Hirschmüller). Frankfurt a. M. 2013. Süddeutsche Zeitung, 20.11.2013, S. 14.

 

Bernd Nitzschke: [Film-Rezension] Der Fall Wilhelm Reich, Österreich 2012, Regie: Antonin Svoboda, unter dem Titel: Sag mir, wo die Blumenkinder sind. Wo sind sie geblieben? Klaus Maria Brandauer spielt in Antonin Svobodas Film über Wilhelm Reich endlich den Mann, in den er sich schon in den 1960er Jahren verknallte. Zugriff unter: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=18608.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Oliver Decker: Der Warenkörper. Zur Sozialpsychologie der Medizin. Springe 2011. Psyche 67, 2013, S. 802-804.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Aichhorn, T. (Hg.): August Aichhorn. Pionier der psychoanalytischen Sozialarbeit. Wien 2011. Werkblatt – Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 29, Heft 1, 2012, S. 116-123.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Vinnai, G.: Wunschwelten und Opferzusammenhänge. Zur analytischen Sozialpsychologie der westlichen Kultur. Münster 2011. Werkblatt – Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 29, Heft 1, 2012, S. 116-123

 

Bernd Nitzschke: Klein, E., Knapp-Lackinger, A., Zeug, M. (Hg.): „Was ist denn das Wesen vom Es?“ Triebtheoretische Betrachtungen. Festschrift für Vera Ligeti. Wien 2011. Werkblatt – Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 29, Heft 1, 2012, S. 116-123.

 

Bernd Nitzschke: Clark-Lowes, F.: Freud’s Apostle. Wilhelm Stekel and the Early History of Psychoanalysis. Authors OnLine, Gamlingay 2010. Literaturkritik.de 2012.

Zugriff unter: http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=17205.

Engl. Übersetzung – Zugriff unter: http://internationalpsychoanalysis.net/wp-content/uploads/2012/11/NitzscheSteckelTranslations-Nov_2012.pdf

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Sigmund Freud, Nikolaj J. Ossipow: Briefwechsel 1921-1929 (hg. von Eugenia Fischer, René Fischer, Hans-Heinrich Otto und Hans-Joachim Rothe). Franfurt a. M. 2009. Psyche 65, 2011, S. 572-574.

 

Bernd Nitzschke: [Rezension] Sigmund Freud, Martha Bernays: Die Brautbriefe, Band 1. Sei mein, wie ich mir’s denke. Juni 1882-Juli 1883 (hg. von Gerhard Fichtner, Ilse Grubrich-Simitis und Albrecht Hirschmüller). Frankfurt a. M. 2011. DIE ZEIT, 26. 05. 2011.

 

Bernd Nitzschke: „Halbjude“ oder ganzer Mensch? Über fremdbestimmte und selbst gewählte Identität. Ein Buchessay zu Karl von Motesiczky und zum Verein „Der halbe Stern“. [Rothländer, C.: Karl Motesichky, 1904-1943. Eine biographische Rekonstruktion. Wien 2010; Gensch, B., Grabowsky, S. (Hg.): Der halbe Stern. Verfolgungsgeschichte und Identitätsproblematik von Personen und Familien teiljüdischer Herkunft. Gießen 2009]. psychosozial 34 (Nr.125/Heft III), 2011, S. 113-118.

 

Bernd Nitzschke: „Ich bin sehr erfreut, mich zu überzeugen, daß meine Paladine, Sie. Ferenczi, Rank […] immer fundamentale Dinge anpacken.“ Ein Buchessay zum Briefwechsel Sigmund Freuds mit Karl Abraham. [Sigmund Freud, Karl Abraham: Briefwechsel 1907-1925. Vollständige Ausgabe. 2 Bde; hg. von Ernst Falzeder und Ludger M. Hermanns.. Wien 2009]. psychosozial 34 (Nr.123/Heft I), 2011, S. 119-125.

 

Bernd Nitzschke: Sigmund Freud: Unterdeß halten wir zusammen. Briefe an die Kinder. Berlin 2010. DIE ZEIT, 27.05.2010.

 

© Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e.V.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, damit Sie die Seite besser nutzen können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen