Gebührenordnung

Die Semestergebühren werden unabhängig vom Besuch der Vorlesungen bis zum
Abschlusskolloquium oder bis zur Abmeldung erhoben. Sie werden per
Einzugsermächtigung am 01.04. d. J. für das Sommersemester und am 01.10. d. J. für
das Wintersemester eingezogen. Eine entsprechende Einzugsermächtigung ist zu
Beginn der Aus- und Weiterbildung im Sekretariat abzugeben. Werden die Gebühren in
einer angemessenen Frist und trotz mehrmaliger Mahnung nicht gezahlt, werden die
Seminare für den entsprechenden Zeitraum nicht anerkannt.

Bearbeitungsgebühr 250,00 €
Semestergebühr 450,00 € *
Beurlaubungssemester (nur für Weiterbildungsteilnehmer) 225,00€
Gasthörer angestellt oder in eigener Praxis je Dstd. 15,00 € **
Studenten: 2 Semester kostenlos, Verlängerung auf Antrag
Semestergebühr Fakultative Zusatzbezeichnung AKJP 180,00 €
Prüfungsgebühr Vorkolloquium 125,00 €
Prüfungsgebühr Abschlusskolloquium 300,00 €
*) zuzüglich 2,50 € Beitrag für Bundeskandidatenkonferenz bei den AKJP
**) Sollte das Honorar von 15,00 € pro Sitzung die Semesterpauschale übersteigen, so ist die Pauschale von 450,00 € pro Semester zu bezahlen.
Für das Vorkolloquium werden 125,00 € und für das Abschlusskolloquium 300,00 € als Prüfungsgebühren erhoben, die sofort nach dem Zulassungsbescheid vor der Prüfung zu überweisen sind.

 

Bildungsprämie
Die Bildungsprämie ist ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das zum Teil mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfond finanziert wird.
Wenn Sie mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten und weniger als 20.000 Euro (40.000 bei Verheirateten) Jahreseinkommen haben, erfüllen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit die Voraussetzungen für die Bildungsprämie.
Das bedeutet, dass der Staat 50% Ihrer Weiterbildung bis zur Höhe von 500 Euro zahlt.

Bitte stellen Sie die Anträge vor der Vertragsunterzeichnung.


Impressum | Sitemap | Datenschutz


Copyright © 2017. All Rights Reserved.